Unterhaltungselektronik effizient nutzen

Hi-Fi Anlage

Wenn die CD zu Ende ist, die HiFi-Anlage einfach direkt am Gerät ausschalten! Ein Verstärker zum Beispiel kann zig Watt aufnehmen, obwohl die Boxen gerade stumm sind. Oft ist allerdings gar kein echter Ausschalter vorhanden – vor allem bei Satelliten- und Digital-TV-Receivern (wie z.B. DVB-S oder DVB-T-Boxen). Manche dieser Geräte benötigen 10 Watt und mehr im Stand-by-Modus.
Informieren Sie sich also schon beim Kauf über den Stand-by-Ver-brauch des Geräts – es lohnt sich. Fragen Sie Ihren Händler, er informiert Sie gern.
Mit einer schaltbaren Steckdosenleiste lässt sich unnötiger Stromverbrauch auch bei Geräten ohne echten Ausschalter vermeiden. Bei Kompaktanlagen, Video- und DVD-Recordern ist zu beachten, dass Einstellungen wie Uhrzeit und Datum durch die Trennung vom Stromnetz verloren gehen können – ein Blick in die Bedienungsanleitung gibt Ihnen Aufschluss darüber.
Kommunikationstechnik effzient nutzen.
Häufg werden Geräte der Kommunikationstechnik, wie zum Beispiel Handy-Ladegeräte, durch externe Netzteile mit Strom versorgt. Bleibt das Netzteil auch dann in der Steckdose, wenn das dazugehörige Gerät nicht aufgeladen oder betrieben wird, entstehen Leerlaufverluste. Das lässt sich vermeiden: Einfach nach dem Ladevorgang den Stecker ziehen!