Ein Beispiel für den Umgang mit der Stand-by-Funktion
Was viele unterschätzen: Jedes Watt Stand-by-Leistung im Dauerbetrieb kostet Sie jährlich etwa 1,50€. Das klingt zunächst wenig. Trotzdem darf man nicht vergessen, dass in einem durchschnittlich ausgestatteten Haushalt mit all seinen Geräten einiges zusammenkommt – wenn Sie nicht richtig ausschalten. In unserer Tabelle haben wir zusammengestellt, welche Stromkosten der dauerhafte Stand-by-Betrieb verursachen kann.

Hi-Fi Anlage

Wer Fernseher, HiFi-Anlage und Co. ständig im Stand-by-Modus laufen lässt, muss dafür bezahlen – bei einem Strompreis von 17 Cent pro Kilowattstunde etwa 90€ jährlich.
Dabei gehen wir von einem Stand-by-Betrieb von täglich 19 bis 24 Stunden an 335 Tagen im Jahr aus: Der Fernseher zum Beispiel wird am Tag vier Stunden voll genutzt und bleibt die restliche Zeit im Stand-by-Modus, während der Anrufbeantworter praktisch rund um die Uhr am Netz bleibt. Die Kosten, die dafür jährlich anfallen, sind erheblich: Ein Rechner mit angeschlossenem Drucker und Monitor verursacht Kosten von 23€. Eine HiFi-Anlage schlägt immerhin mit rund 11€ zu Buche, und auch TV mit Set-Top-Box, Radio und Video machen sich auf der Stromrechnung bemerkbar – zusammen mit bis zu 28€ pro Jahr.